header crete nature randonnees

 

 

Schluchtenwanderungen

Kalyvitis ist ein perfektes Zuhause für begeisterte Wanderer und Naturliebhaber. In der Nähe befinden sich nicht weniger als 5 Schluchten und alle haben ihren eigenen Charme. Da das südöstliche Kreta wenig Tourismus kennt, sind viele Schluchten noch nahezu unberührt und ruhig.

 

Neben den Schluchten gibt es auch viele Möglichkeiten, direkt von Kalyvitis aus stundenlange Wanderungen durch die Berge zu unternehmen. Wanderwege gibt es für unterschiedlichste Anforderungen. Jeder findet etwas nach seinem Geschmack.

 

Nachfolgend geben wir Ihnen kurze Schilderung der schönsten Schluchtenwanderungen.

 

Die Schlucht von Orino

 

 kaart-orino

 

Unmittelbar neben Kalyvitis beginnt die Schlucht von Orino (bekannt als “Schlucht der Schmetterlinge”). Diese Schlucht bietet eine überraschende und abwechslungsreiche Wanderung mit 3 Abschnitten. Der erste Teil, beginnend im Park von Koutsouras, ist der “grüne Teil”. Er ist voller Pinien und beeindruckend hohen Felsen. Nach einer Stunde Fußmarsch geht die Schlucht in eine Hügellandschaft über, bis nach einer weiteren halben Stunde erneut Felswände die Schlucht begrenzen. Die letzten 2 Kilometer sind der beeindruckendste und auch schwierigste Teil der Wanderung. Dafür werden Sie mit wunderschönen Ausblicken belohnt.

 

 

Die Schlucht von Pefki

 

 kaart-pevki

 

Die Pefki Schlucht verbindet den Badeort Makry-Gialos mit dem einzigartigen, in den Bergen gelegenen Dorf Pefki. Sie verläuft durch einen Pinienwald, immer ansteigend und begrenzt von hohen Felsen. Ihre Morphologie unterscheidet sich wesentlich von der anderer Schluchten Ostkretas. In dem sehr ursprüglichen Dorf Pefki gibt es neben einem Kafenion auch die gepflegte Taverne Piperia, in der Sie sehr gut essen können.

 

 

Die Schlucht von Pervolakia

kaart-pervolakia

Die Pervolakia Schlucht (Schlucht von Kapsa) ist etwa 9 Km von Makry-Gialos entfernt. Sie windet sich mit einer Länge von 3,5 km durch eine wilde und trockene Landschaft, beginnend am Kloster Kapsa. Ziel ist das traditionelle und einsam gelegene Dorf Pervolakia. Die Route ist gut zu gehen, obwohl einige Teilstücke ein paar Kletterkünste erfordern. Der Eingang zur Schlucht ist direkt am Ufer des Lybischen Meeres, Ein anschließendes erfrischendes Bad in dem kristallklaren Wasser läßt sich gut mit dieser Tour

kombinieren.

 

 

Die Schlucht von Kato Zakros

 

 kaart-zakros

 

Diese Schlucht beginnt im Dorf Zakros an der Ostküste und endet in der schönen Bucht von Kato Zakros. Immer berab wandernd genießen Sie ihre Schönheit und entdecken in den Felswänden große Höhlenöffnungen. Diese Höhlen sind Grabstätten aus der minoischen Zeit und von bedeutendem archäologischen Wert. Deshalb ist die Zakros Schlucht auch als “Tal der Toten” bekannt. Am Schluchtenende befindet sich die Ausgrabung des minoischen Palastes von Zakros.Sie können in der Bucht herrlich baden und in den Tavernen das Essen geniessen. .

 

 

Die Schlucht von Sarakino

 

 kaart-sarakino

 

16 km westlich von Ierapetra liegt das kleine Dorf Mythi. Unweit des Dorfes befindet sich der Einstieg in die Sarakino Schlucht, durch die der Fluß Kryopotamos fließt, der in Mirtos ins Meer mündet. Der Reiz dieser Schlucht ist jedoch der Weg schluchtaufwärts. Sie ist etwa 1,5 km lang, hat eine durchschnittliche Breite von 1,5 bis 3m und die Felswändes erreichen eine Höhe von 150m. Das macht diese Schlucht sehr beeindruckend. Sie ist reich an Vegetation, Vögeln und sprudelndem Wasser. Es ist eine schöne Wanderung, für die man festes Schuhzeug braucht und auch in der Lage sein sollte, einige größere Felsbrocken zu überklettern.